Lederfett für Ledersenkel

Lederfett für Ledersenkel

Im Sommer gehören Bootsschuhe zum stilvollem Outfit von Freizeit-Looks. Egal ob nun eine Yacht verfügbar ist oder nicht, sie sind jedenfalls leicht, beweglich und wundervoll bequem zu tragen. Diese Art von Schuhen werden ohne Socken getragen. Die heißen Monate kann damit jedermann komfortabel überstehen. Einziges Manko: Die Schuhbändel lösen sich sehr leicht.

Gefettete Lederbändel sind sehr robust, gemacht für jeden auch noch so abenteuerlichen Segeltörn. Außerdem lassen sie sich komfortabel durch die Messingösen des Bootsschuhs einfädeln und dann leicht festziehen. Das Binden mit einem normalen Knoten kann allerdings Schwierigkeiten bereiten, da sie sich bei aktivem Tragen des Bootsschuhs leicht löst. Hier zeigen wir Ihnen eine Bindetechnik, die Schuhbändel einerseits für jede Fußbewegung fest zusammenhalten, andererseits aber mit einem Zug auch wieder leicht entknoten lassen. Damit sparen Sie sich nervtötendes Aufdröseln, wenn Sie am Strand einfach schnell aus Ihren Bootsschuhen schlüpfen wollen. Bei den meisten Originalbootsschuhen, wie die Urväter Sperry, Sebago und Timberland, ist das Schaftleder aus Fettleder, da sie oft an Bord auch dem Salzwasser ausgestzt sind. Zur Pflege empfehlen wir das Lederfett von Burgol. Dies sollte zur Pflege einmal in der Saison sehr dünn aufgetragen werden. Wenn sie zu viel verwenden, kann das Leder schwammig und klebrig werden und die Wasserdampfdurchlässigkeit wird negativ beeinflusst.

Ledersenkel und Lederfett

Warum sollten Lederbändel eingefettet werden?

Schuhbändel aus Leder sind recht speziell, weswegen sie auch nur in bestimmten Situationen bzw. bei besonderen Schuhmodellen zum Einsatz kommen. Es kann beim Führen durch die Ösen von Bootsschuhen, dem Festziehen sowie bloßem Binden dazu kommen, dass sie in sich verdrehen, d. h. "Gewinde" bilden. Ein anderes Problem können ihre Kanten werden, wenn diese oft übereinander gezogen werden, damit aneinander reiben und letztlich ineinander schneiden. Beiden Fällen kann vorgebeut oder abgeholfen werden, indem die Schuhbändel leicht eingefettet werden. Dazu ist beispielsweise unser Lederfett zu verwenden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.