Nassreinigung von Schuhen

Nassreinigung von Schuhen

Schuhe sollen sauber und gepflegt sein, doch eine übertriebene und ständige Grundreinigung der Schuhe ist nicht notwendig und eher belastend für das Leder.

Schmutz, der sich mit der Schuhbürste nicht entfernen lässt, wird mit einem feuchten Tuch abgewischt. Unterstützend wirkt dabei unser Burgol JUNIOR Mikrofasertuch.

Erst wenn diese Schritte nicht mehr ausreichen, werden die Schuhe nass gereinigt.

Schritt 1: Schuhe vorbereiten

Für eine Nassreinigung nehmen Sie die Schnürsenkel aus den Schuhen. Lassen Sie die Schuhspanner in den Schuhen. Die Nassreinigung kann durch die leichte Streckung der Schuhe das Leder besser erreichen, besonders im Bereich der Gehfalten.

Bürsten Sie vor der Nassreinigung die Schuhe mit einer Burgol Rosshaarbürste 15 mm Haarlänge ab. Das Entfernen von losem Staub und Schmutz ist besonders bei Raulederschuhen wichtig, damit bei der Nassreinigung loser Staub nicht noch tiefer in den feinen Flor gespült wird.

Schritt 2: Schuhe nass reinigen

Mit dem Burgol Schuhreiniger können Sie Schuhe aus Glattleder und Rauleder reinigen. Trotz seiner sanften Wirkung auf das Leder kann er viele Verschmutzungen entfernen.

Der Burgol Schuhreiniger ist ein konzentrierter Reiniger. Geben Sie etwas Reiniger in eine Schüssel und verdünnen Sie ihn mit der gleichen Menge Wasser. Handwarmes Wasser unterstützt die Reinigungswirkung.

Nehmen Sie mit einem Schwamm den verdünnten Schuhreiniger auf und wischen Sie das Leder ab. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals, bis keine Verfärbungen mehr in dem herunterlaufenden Schuhreiniger zu sehen sind.

Spülen Sie den verbleibenden Schuhreiniger nicht mit Wasser von dem Leder herunter. Die Inhaltsstoffe des Burgol Schuhreinigers wirken pflegend auf das Leder ein. Tupfen Sie die nassen Schuhe mit einem Stück Papierhandtuch ab.

Reinigen Sie immer die kompletten Schuhe und beide Schuhe. Reinigen Sie Schuhe nur stellenweise nass, können beim Trocknen Ränder entstehen. Reinigen Sie nur einen Schuh, kann bei der anschließenden Pflege das Farbbild leicht unterscheiden.

Schritt 3: Schuhe trocknen lassen

So groß auch der Wunsch ist, nach der Schuhreinigung so schnell wie möglich zu pflegen, lassen Sie dem Leder Zeit zu trocknen. Ideal ist bei Zimmertemperatur über Nacht. Nutzen Sie keine Hitze- oder Wärmequelle zum schnelleren Trocknen.

Wichtig Hinweise

Testen Sie immer an einer wenig sichtbaren Stelle, wie Ihre Schuhe auf einen Schuhreiniger reagieren. Tauchen Sie Ihre Schuhe nicht komplett unter Wasser.

Offene Sohlenränder und Absätze bestehen oft aus mehreren Lederschichten. Sind sie nicht komplett dicht, saugen sie sich mit Wasser voll. Das Leder kann an diesen Stellen aufquellen und Klebestellen können sich lösen. Gehen Sie daher sparsam und zeitlich begrenzt mit Wasser um.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.