Die Schuhpflegemarke Burgol

VERSIÓN ESPANOLVERSIÓN ESPANOL

Burgol vereint in ihren Schuhpflegeprodukten Tradition und Moderne gleichermaßen. Denn einerseits gehen alle Rezepturen sowie die Bauweisen der Schuhbürsten auf jahre- bis jahrzehntelange praktische Erfahrungen und extensive Anwendungen zurück. Andererseits hat es die Marke mit der Burg im Logo (Vorbild siehe unten) ebenso stets geschafft, an neuen Heraus- bzw. Anforderungen noch zu wachsen. D. h. bereits im Sortiment befindliche Schuhpflegemittel werden kontinuierlich verbessert, um sowohl den steigenden Ansprüchen der Kunden als auch externen Faktoren, wie neuen EU-Richtlinien, Rechnung zu tragen. So ist beispielsweise die Premium Schuhpomade aus der Taufe gehoben worden, welche nun das Schuhwachs in puncto Farbauffrischung und Tiefenpflege des Leders ideal ergänzt. Außerdem sind die beiden gerade erst in 2018 vorgestellen Poliertücher "Premium" und "Super Gloss" wegen ihrer vielen überlegenen Eigenschaften jetzt schon äußerst beliebt.

Im deutschsprachigen Raum steht Burgol daher wie kaum eine andere Schuhpflegemarke für absolute Spitzenqualität, Nachhaltigkeit sowie ergonomisches Arbeiten am klassischen Herrenschuh aus Rau- oder Glattleder. Mittlerweile haben aber auch die Damen sowie Träger robusten Schuhwerks - Wander-, Berg-, Arbeitsschuhe etc. - diverse Schuhpflegeprodukte von Burgol für sich entdeckt.

Das Schloss in Aarwangen, Schweiz, das heute noch auf allen Schuhwachs-Dosen von Burgol zu sehen ist.

Doch wie begann jene Erfolgsstory eigentlich? Nun, die wichtigste Rolle spielte dabei Rainer Ersfeld, Geschäftsführer der Freyersfeld GmbH in Konstanz. Er entdeckte 2004 nämlich mehr durch Zufall ein Schuhwachs bei einem Schuhmacher auf Schloss Salem. In dieser Zeit wurden davon nur kleine Mengen an Dosen in Deutschland und Österreich verkauft. Trotzdem überzeugt von dem Produkt und mit einer vielversprechenden Strategie im Kopf übernahm er den Markenaufbau, das Produktmanagement sowie den Vertrieb innerhalb der EU und sicherte im selben Jahr die Wort- und Bildmarke BURGOL in Absprache mit dem damaligen Hersteller. Einen herben Rückschlag markierte der große Brand im Mai 2009, welchem die komplette Produktionsanlage zum Opfer fiel. Sie musste komplett neu errichtet werden. Neben der Fertigungshalle ging außerdem das Rohstofflager in Flammen auf. Allerdings wurde der Schicksalsschlag als Gelegenheit zu umfassenden Erneuerungen verstanden sowie als Startschuss für die Umsetzung vieler lange gehegter Ideen:

Das Schuhwachs in seinen wenigen Farben und für sich genommen reichte für ein rundes Sortiment zur Schuhpflege schon lange nicht mehr aus. Ergo wurden in den folgenden 10 Jahren bis ca. 2015 stetig weitere Produkte sowie Rezepturen, orientiert an den höchsten Ansprüchen, für die Schuhpflege-Linie von Burgol entwickelt. Ideengeber war in dieser dynamischen Zeit maßgeblich Rainer Ersfeld. Beispielsweise dürften die Polier- und handeingezogenen Feinpolierbürsten hinsichtlich Güte und Langlebigkeit einmalig sein. Es folgten darauf die Schuhpomade, die Cordovanpomade, das Ledersohlenöl, der Schuhreiniger, das Lederfett, sowie verschiedene Produkte zur Raulederpflege.

In Folge dessen kamen sukzessive weitere Herstellungsstandorte in Deutschland und Westeuropa hinzu, um das Risiko von Lieferengpässen zu minimieren, neue Schuhpflegeprodukte fertigen und die Qualitätsstandards weiter erhöhen zu können. Im Herbst 2016 wurden dann die Namensrechte ausschließlich für die Schweiz an den damaligen Produzenten abgetreten.

Seither konnte der erfolgreiche Weg der Premiummarke Burgol fortgeschrieben werden: mit der Ledermilch, den beiden Poliertüchern "Super Gloss" und "Premium" sowie der Ausweitung des Vertriebs und der Produktpräsenz weit über die europäischen Grenzen hinaus.

Mittlerweile sind fast 80% der Burgol-Produkte "made in Germany", die restlichen 20% werden in Westeuropa produziert.

Seit 2019 widmet sich Burgol neben der klassischen Schuh- ebenso der Sneakerpflege: Die "JUNIOR" genannte Linie umfasst die bekannte Sneaker Brush, ein neues Mikrofasertuch sowie - als Flaggschiff - den bahnbrechenden, zukunftsträchtigen White Cleaner, welcher Verunreinigungen auf gummierten Oberflächen, wie den Spitzen von Sneakers oder deren Sohlenrändern, und Leder mit "Mikroerdbeben" ganz ohne Chemikalien begegnet.

Merken

Merken

Merken

Merken

NewsletterBleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden über neue Produkte, Anwendungsbeispiele, Angebote und Events.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok