Das Sohlenöl von Burgol

Burgol Ledersohlenöl

Lang lebe die Ledersohle

Kein anderes Leder am Schuh wird so stark belastet wie das Sohlenleder. Ständig Bewegung, Druck, Zug,Nässe, Schmutz und kleine Steine setzen dem Leder zu und lassen es verschleißen.

Mit der richtigen Pflege, d. h. einem Sohlenöl und im Speziellen dem Burgol Ledersohlenöl, erhalten Sie Ledersohlen beweglich und erhöhen damit deren Lebensdauer.

Das Ledersohlenoel von Burgol wird hergestellt aus natürlichen Ölen und Fetten, orientiert am pH-Wert vegetabil gegerbter Lederlaufsohlen. Das Leder-Sohlen-Öl von Burgol ist ein Pflegemittel zur Imprägnierung von ledernen Schuhsohlen. Es erhöht die Hydrophobierung, verbessert die Biegsamkeit des Schuhbodens und erhält die Geschmeidigkeit. Die Abnutzungsresistenz der Sohle verbessert sich und die Lebensdauer wird nachweislich um mehr als das Doppelte verlängert.

  • Nährt die Ledersohle
  • Hält geschmeidig
  • Erhöht die Lebensdauer
  • Inhalt 125 Milliliter
  • Glasflasche mit Schraubdeckel
  • Optional: Pinsel

Anwendung des Burgol Sohlenöls

Der Gebrauch des Burgol Ledersohlenöls erklärt sich fast von selbst. Dennoch sollten einige Hinweise unbedingt beachtet werden, um eine optimale Sohlenpflege zu gewährleisten.

Vor einem ersten Auftrag dieses Schuhpflegemittels die Ledersohle etwas einzulaufen. So raut sie auf und die Lederfasern verdichten sich. Ein bis zwei Tage zum Eintragen sowie Aufrauen der Schuhsohlen genügen. Nun erst wird das Burgol Ledersohlenöl, am besten mit einem Pinsel, auf die Ledersohle in ein bis zwei Lagen auftragen. Dabei empfiehlt es sich, den direkten Sohlenrandbereich auszusparen, um eventuelle Verunreinigungen des Oberleders zu vermeiden.  Die behandelten Schuhe lassen Sie seitlich auf einer Plastiktüte liegend trocknen.

Nach etwa sechs Monaten, je nach Tragehäufigkeit und Witterung auch öfters, sollte die nächste Sohlenpflege erfolgen.

Bitte beachten

Bitte achten Sie darauf, die Lauffläche der Ledersohlen mit dem Sohlenöl zu sättigen, aber nicht zu durchtränken. Je nach Ledersohle reichen eins bis zwei Aufträge mit einem Pinsel aus. Tragen Sie zu viel Burgol Ledersohlenöl auf, kann es bis in das Schaftleder ziehen. Die Flecken durch Ledersohlenöl im oder auf dem Schaftleder können nicht mehr entfernt werden.
Auch wenn Sie die Ledersohlen ausreichend mit Sohlenöl pflegen, wird daraus kein Winterschuh. Bei Nässe und Schnee ist anderes Schuhwerk zu tragen. Auch bei regelmäßiger Pflege mit dem Burgol-Ledersohlenöl leiden die Schuhsohlen bei ständiger Feuchtigkeit und Salz.

Anwendungsvideos

NewsletterBleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden über neue Produkte, Anwendungsbeispiele, Angebote und Events.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok