Burgol Ledersohlenöl - Sohlenpflege für Ledersohlen

Das BURGOL Ledersohlenoel wird hergestellt aus natürlichen Ölen und Fetten, orientiert am pH-Wert vegetabil gegerbter Lederlaufsohlen. Es erhöht die Hydrophobierung, verbessert die Biegsamkeit des Schuhbodens und verlängert die Lebensdauer nachweislich um mehr als das Doppelte.

Burgol Ledersohlenöl

Anwendung: Der Gebrauch des Ledersohlenöls erklärt sich prinzipiell fast von selbst. Dennoch sollten einige Hinweise unbedingt beachtet werden, um eine optimale Sohlenpflege zu gewährleisten.
D. h. konkret, dass vor einem ersten Auftrag dieses Schuhpflegemittels die Ledersohle etwas einzulaufen ist. So raut sie auf und die Lederfasern verdichten sich. Ein bis zwei Tage zum Eintragen sowie Aufrauen der Schuhsohle genügen. Nun erst wird Ledersohlenöl, am besten mit einem Pinsel, auf die Ledersohle bis zur Sättigung auftragen. Dabei empfiehlt es sich, den direkten Sohlenrandbereich auszusparen, um evtl. Verunreinigungen des Oberleders zu vermeiden. Die behandelten Schuhe lassen Sie am besten seitlich auf einer Plastiktüte liegend trocknen.
Nach ca. sechs Monaten sollte dann die nächste Sohlenpflege erfolgen.